GVB_EV_Logo_cmyk               11244Be-003

IFU

Der Produktentstehungsprozess erfordert zunehmend eine übergreifende Koordination. Dies resultiert zum einen aus den steigenden Anforderungen an den Produktentstehungsprozess, zum anderen verlagern Unternehmen einen wachsenden Anteil ihrer Entwicklungsleistung auf Lieferanten. Um signifikante Verbesserungen im Bereich der Entwicklungszeit, -kosten sowie -qualität zu erzielen, ist eine systematische Integration der Lieferanten notwendig. Zur Steigerung der Effektivität und Effizienz ist es erforderlich, dass alle Partner innerhalb des Wertschöpfungsnetzwerks nach gleichen Prinzipen und Methoden arbeiten. Bestehende Lean Development-Ansätze der Hersteller müssen auf Lieferanten übertragen, angepasst und deren Schnittstellen zwischen Hersteller und Lieferanten ausgestaltet werden.

Ziel des Forschungsvorhabens ist die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Lieferanten durch eine effiziente und effektive Produktentstehung. Im Rahmen des Forschungsprojekts werden folgende Fragen bearbeitet:

  • Welche Anforderungen zur Systematik der Lieferantenintegration im Lean Development können identifiziert werden?
  • Wie muss das Lean Development für KMU-Lieferanten gestaltet sein?
  • Welche Systematik zur Lieferantenintegration lässt sich ableiten?

Kontakt:
Institut für Fabrikbetriebslehre und Unternehmensforschung
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Uwe Dombrowski
Langer Kamp 19
38106 Braunschweig
Tel.: +49 531 391 2710
Fax: +49 531 391 2727
E-Mail: ifu@tu-bs.de
http://www.tu-braunschweig.de/ifu